Information an die Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 bis Q1

von

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, dass Sie und ihr alle gesund sind bzw. seid. Die letzten Wochen waren für uns alle eine große Herausforderung und wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen und euch herzlich bedanken für Ihr und euer großartiges Engagement bei der Umsetzung der schulischen Maßnahmen.

Das Ministerium für Schule und Bildung hat uns heute in einer Mail darüber informiert, dass der Unterricht für die Jahrgangsstufen 5 bis einschließlich Q1 weiterhin bis zum 30.04.2020 ruht, sodass ab Montag, 20.04.2020, Lernen auf Distanz, so wie vor den Osterferien, fortgeführt werden soll. Das bedeutet erneut, dass die Lehrerinnen und Lehrer ab Montag Lernangebote für ihre Lerngruppen auf der Google-Drive-Plattform unserer Homepage anbieten werden. Bezüglich der Bewertung dieser Lernangebote äußert sich das MSB wie folgt:

„Je näher wir uns auf das Schuljahresende zubewegen, desto drängender werden auch die Fragen nach der Bewertung der Lernangebote. Wir haben im Rahmen unserer FAQ-Liste und auch im Rahmen der 9. Schulmail hervorgehoben, dass die während des Ruhens des Unterrichts bearbeiteten Aufgaben keiner Leistungskontrolle oder -bewertung unterliegen. Knüpft der Unterricht nach Wiederbeginn an die bearbeiteten Aufgaben an, so können Leistungen, die dann, auch infolge des häuslichen Arbeitens, aus dem Unterricht erwachsen, bewertet werden. Für die jetzt anstehende Phase der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs werden wir darauf hinwirken, dass gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, auch zur Kenntnis genommen werden und in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen können. Nicht erbrachte oder nicht hinreichende Leistungen hingegen werden nicht in die Zeugnisnote einbezogen. Wir berücksichtigen hierbei den Umstand, dass es in dieser Zeit individuelle Situationen geben kann, die dazu führen, dass Aufgaben nicht so erledigt werden können wie es im Präsenzunterricht ggf. möglich gewesen wäre. In diesen Fällen werden Lehrkräfte vor allem gezielt beraten und unterstützend aktiv werden, auch hinsichtlich geeigneter Strategien, um Lernziele dennoch zu erreichen. Es gilt auch weiterhin beim Lernen auf Distanz, Augenmaß zu bewahren.“

Die Lehrerinnen und Lehrer sind diesbezüglich von uns heute ebenfalls informiert worden.

Wie es ab dem 04.05.2020 dann schulisch weitergeht, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, da uns hierzu derzeit keine Informationen des MSB vorliegen. Diese sollen aber in den nächsten Wochen den Schulen mitgeteilt werden. Hierüber werden wir Sie und euch wie immer zeitnah informieren. Was das Nachschreiben bzw. Schreiben von Klassenarbeiten bzw. Klausuren angeht, fehlen auch hierzu derzeit weiterführende Informationen. Die Ministerin hat angekündigt, dass eine Überarbeitung des derzeitig gültigen Schulgesetztes für das laufende Schulhalbjahr erfolgen soll. Sobald uns eine Mitteilung erreicht, werden wir alle so schnell wie möglich informieren.

Das Ruhen des Unterrichtes hat zur Folge, dass nachfolgende Veranstaltungen nicht stattfinden werden:

21.04.2020 Schulpflegschaft, Elternsprechtag, 28.04.2020 Informationsabend zur Wahl der 2. Fremdsprache Jahrgang 6

Die Informationen und Wahlbögen zur Wahl der 2. Fremdsprache für die kommende Jahrgangsstufe 7 (momentan noch Jahrgangsstufe 6) werden Sie und ihr in einer gesonderten Mail von Frau Heitkamp erhalten.

Liebe Eltern, sollten Sie in der Zeit vom 20.04.2020 bis zunächst 30.04.2020 eine Notbetreuung für Ihre Kinder benötigen, so teilen Sie uns dieses bitte unter nachfolgender Adresse (hrs@mpg-ge.net) mit. Geben Sie bitte hierbei an, wann und in welchem zeitlichen Umfang die Betreuung notwendig wird. Wir werden dann für eine Betreuung sorgen.

Wir hoffen, Sie und euch über die bevorstehenden Maßnahmen ausreichend informiert zu haben, und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Bleiben Sie bzw. bleibt ihr weiterhin gesund.

Herzliche Grüße

Cirsten Scharf und Thomas Henrichs