MPG vergibt erstes MINT-EC-Zertifikat

von

Clemens Pfeiffer erfüllte die bundesweit einheitlichen und strengen Kriterien, nach denen das MINT-EC-Zertifikat vergeben wird. Er musste dafür herausragende Leistungen in drei Anforderungsfeldern erbringen: Neben der fachlichen Kompetenz, also guten Noten in den MINT-Fächern, musste fachwissenschaftliches Arbeiten und außergewöhnliches Engagement bei Wettbewerben und vielen anderen zusätzlichen MINT-Aktivitäten nachgewiesen werden. Clemens Pfeiffer nahm unter anderem an zahlreichen Workshops, der Chemie AG und verschiedenen Wettbewerben teil, hier ist insbesondere seine 2-malige Qualifikation für die 2. Runde der internationalen ChemieOlympiade hervorzuheben. Für seine Facharbeit „Tintentod oder Tintenentfärber? – Die chemische Wirkungsweise eines Tintenkillers“ bekam Clemens sogar den Dr. Hans-Riegel Fachpreis. Für seine herausragenden Leistungen erhielt Clemens das MINT-EC-Zertifikat mit Auszeichnung.

Das MINT-EC-Zertifikat dokumentiert die MINT-Leistungen der Schülerinnen und Schüler während ihrer gesamten Schullaufbahn und erleichtert den Zertifizierten das Erlangen von Studien- und Ausbildungsplätzen sowie von Stipendien. Die Auszeichnung bietet Unternehmen und Hochschulen eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen und Bewertung der Anforderungsniveaus von Wettbewerben oder anderen außerschulischen MINT-Aktivitäten.

Das MINT-EC-Zertifikat darf ausschließlich von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC, in welches das MPG erst im November 2019 als Anwärterschule aufgenommen wurde, vergeben werden.

Neben dem MINT-EC Zertifikat wurden auch weitere Preise für Spitzenleistungen in Chemie, Mathematik und Physik vergeben. Mit der Verleihung der Abiturpreise wollen die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) und die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) Jugendliche in ihrem Interesse für die Naturwissenschaften bestärken und auch ein gesellschaftspolitisches Zeichen setzen. Denn naturwissenschaftlich-mathematische Bildung ist Bestandteil der Allgemeinbildung und wirkt weit über die Grenzen der Wissenschaft hinaus.

Den Abiturpreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker erhielt in diesem Jahr Clemens Pfeiffer. Der Abiturpreis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung ging an Johannes Streich und Florian Buck. Über den Abiturpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft freuten sich Tim Neubach, Lars Hoge, Maximilian Beyer und Florian Buck.